Lofts

Loft ist die Kurzform von „Loftwohnung“ und ist ein zur Wohnung umfunktionierter ehemaliger, Lager-, Industrie oder anderer großer Gewerberaum. Wortwörtlich übersetzt heißt Loft einfach „Dachboden“.

Klassischerweise besteht eine Loftwohnung nur aus einem einzigen riesigen Raum, bei dem lediglich das Badezimmer abgetrennt ist.

Besonders gerne genutzt werden Lofts von kreativen Freiberuflern, z.B. Schriftstellern, Werbegrafikern, Fotografen etc.

Lofts sind in Gegenden beliebt, in denen es früher viel Gewerbe gab, so z.B. in Leipzig, Berlin, Hamburg und im Ruhrgebiet.

Finden Sie hier aktuelle bei uns gelistete Loft-Angebote.

Lofts in der heutigen Zeit

In der heutigen Zeit sind die Loftwohnungen nicht mehr Wohnungen, welche improviersiert werden. Lofts entstehen heutzutage eher durch sehr aufwendige Renovierung und Modernisierung. Dabei vorallem aus alten Industriehallen, welche durch Renovierung und Modernisierung zu schönen Loftwohnungen umgestaltet werden.
In den 80ern Jahren startete in Deutschland die Loftbewegung. Der Start begann im Raum Frankfurt und im Ruhrgebiet. In den späten 90ern Jahren gesellte sich Leipzig, vor Berlin, dazu. Insbesondere alte Industriehallen aus der Gründerzeit standen und stehen zur Verfügung. In Leipzig werden die Industriehallen vorallem durch die Kunstszene genutzt.

Kosten einer Loftwohnung

Für fertig renovierte und modenisierte Loftwohnungen müssen die Käufer größtenteils über 6000 € und mehr pro qm bezahlen. Möchte man lieber selber eine Industriehalle in ein Loft umbauen, muss man ebenfalls mit hohen Kosten rechnen. Zeitgemäße Verglasung und eine effiziente Heizung zählen selbstverständlich dazu. Steht die ausgesuchte Immobilie unter Denkmalschutz, können die Kosten der Sanierung natürlich abgesetzt werden.
Zu beachten ist ebenfalls, dass die Heizkosten relativ hoch sind, da die Räume groß und hoch sind. Immerhin hat ein Loft problemlos teilweise 100 qm oder 200 qm, wenn nicht mehr.

Arbeiten und Wohnen

Überwiegend werden Lofts von kreativen Menschen gekauft. Meist aus dem Grunde, um dort sowohl arbeiten als auch leben zu können. Natürlich wird die Anzahl derer höher, welche finanzstark sind und sich eine Loftwohnung leisten können. Um mit Kindern in einer Loftwohnung leben zu können, bedarf es aber einiger Umbauten. Auch ist zu beachten, dass Lofts meist in Gewerbegebieten liegen. Dort ist die Infrastruktur eher ungünstig, um mit Kindern dort zu leben.

Köln und Loft – das passt. Und tatsächlich gibt es in Köln gar nicht so wenige Loftwohnungen, besonders in den ehemaligen Handwerkervierteln wie z.B. Ehrenfeld. Und auch Lofts am Rhein kann man mit etwas Glück finden.

Finden können Sie Kölner Lofts auch über die klassischen Immobilienportale (Links unten). Viele der begehrten Wohnungen schaffen es aber erst gar nicht in den normalen Immobilienmarkt, sind Lofts doch in der Medienstadt Köln besonders beliebt. Am besten strecken Sie schon früh ihre Fühler aus und sprechen mit derzeitigen Mietern, Eigentümern und Nachbarn. Auch ein etablierter Makler kann weiterhelfen – auch wenn es dann etwas teurer wird.